Menu
menu

Bewerbung für 2019

Mit einer Grundausstattung, finanziell gefördert vom Land, können wir auch in diesem Jahr wieder einige Schulen beim Aufbau einer Imker-Arbeitsgemeinschaft unterstützen. Voraussetzungen dafür sind:

  • interessierte Kinder und Jugendliche
  • ein/e engagierte/r Lehrer/in
  • es muss ein/e Imker/in zur Verfügung stehen, der/die die AG langfristig betreut.

Ein passender Standort zum Aufstellen der Bienenbeute darf natürlich auch nicht fehlen. Wenn dann noch ein bisschen Glück bei der Verlosung im Spiel ist, kann es losgehen und der erste eigene Honig ist bald geerntet!

Sie möchten sich mit Ihrer Schule für das Schulimker-Projekt bewerben? Bitte richten Sie Ihre Anmeldung/Bewerbung in einer formlosen E-Mail an wolfgang.zahn@amg-sachsen-anhalt.de.

Schulimkerprojekt 2018 - Bienen AG der Grundschule Harzblick in Wernigerode

Die im Mai gegründete Bienen-AG der Harzblick-Grundschule Wernigerode ist eine von fünf Schulen, die in diesem Jahr eine Schulimker-Grundausstattung bekommen. Die Arbeitsgemeinschaft betreut unter Anleitung von Erlebnis- und Wanderimker Enrico Kretschmar zwei Bienenvölker im Bürgerpark Wernigerode. In der Schule engagieren sich Schulsozialarbeiterin Katja Truthmann und Hortleiterin Katrin Buch für das Projekt. Über den Hort ist auch in den Sommerferien die Bienenbetreuung gesichert. Auf dem Schulgelände wurde bereits eine Blühfläche angelegt und das Schuldach soll zur Dachimkerei werden. Bis es soweit ist, haben die Bienen im Bürgerpark zwischen vielen Blumenbeeten Asyl.

Imkerausstattung für die Kita Sonnenkäfer in Cobbel

Als bisher einzige Kita im Schulimkerprojekt des Landes Sachsen-Anhalt hat heute die Kita Sonnenkäfer in Cobbel eine Imker-Grundausstattung bekommen. Imkerin Carmen Kalkofen betreut die Nachwuchs-Imker, der Verband spendiert zwei Bienenvölker. Das Geld für Schleuder, Smoker, Beuten, Rähmchen, Schleier... hat das Umweltministerium bereitgestellt. Nun werden die Kinder erst einmal die Bienenbeuten bunt bemalen und wetterfest lackieren, bevor die Insekten im Herbst auf der Wiese neben der Kita in ihre neuen Behausungen einziehen. „Dann wird für den Winter eingefüttert und gegen die Varroamilbe behandelt, damit die Bienen gut über den Winter kommen“, erklärt Carmen Kalkofen. Nächstes Jahr im Mai werden die Kinder dann ihren ersten eigenen Honig ernten können. "Das passt ganz wunderbar zu uns", sagte Kita-Leiterin Cornelia Helmeke, denn die Kita ist auf Natur und Waldpädagogik ausgerichtet.

Bienenbeuten für Gymnasium und Berufsbildende Schule

Das Projekt wird von der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit dem Imkerverband Sachsen-Anhalt organisiert und finanziell vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie unterstützt. Jeder Schulimker-AG steht ein engagierter Imker zur Seite.

Informationen zum Imkerverband Sachsen-Anhalt gibt es  hier