Die Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH unterstützt im Rahmen eines neuen Förderprogramms des Landes Direktvermarkter und Kleinstunternehmer bei der Umsetzung verschiedener Marketingaktivitäten.

Eine Förderung erfolgt nur für Kleinstunternehmen gemäß Artikel2 Nr. 3 der KMU-Definition der EU – VO (EU) Nr. 651/2014 (mit weniger als 50 Beschäftigte und einem Jahreshöchstumsatz von höchstens 50 Mio. Euro). Insgesamt darf die Förderung pro Unternehmen im Bereich Marketing jährlich 10.000 Euro nicht überschreiten.

Gefördert werden Marketingaktionen: der Druck von Informationsmaterialien (Flyer, Plakate, Folder, Broschüren zum Unternehmen mit Produktvorstellung, Werbeanzeigen, Internet, Produktverpackung mit neuer Produktausweisung, neuen Etiketten u.a.) Der Fördersatz liegt bei rund 55 Prozent für anfallende Dienstleistungen Dritter. Förder-Maßnahmen sollen bewirken, dass mit der Umsetzung mehr Aufmerksamkeit beim Abverkauf erzielt wird und sich Absatzsteigerungseffekte erzielen lassen. Auch soll die allgemeine Information zum Unternehmen und zum regionalen Produkt gegenüber dem Verbraucher verbessert werden.

Projektteilnehmer müssen für umzusetzende Dienstleistungen jeweils drei Kostenangebote einreichen. Die Rechnungslegung der Dienstleister erfolgt an die AMG mit Bezug im Rechnungstext zur Dienstleistung und zum Unternehmen. Weitere Informationen bzw. eine kurze Ausfüllhilfe erhalten Sie über die AMG. Ansprechpartner ist Wolfgang Zahn, Tel. 0391/ 737 90-22.

Hier die Förderanträge für Teilnehmer: (Bitte alle zwei Vorlagen ausdrucken und dann anrufen!)

1. Förderantrag DV Marketing 2019 (das letzte Blatt "Mittelanforderung" bitte kein Datum unten eintragen!)
 
2. Verwendungsnachweis (ohne Datum unten bitte!)

Wichtige Information: Das Projekt basiert auf der Grundlage des Gemeinschaftsmarketings. Alle umzusetzenden Maßnahmen müssen einen Schriftzug  "Regionalität von hier" oder "Regionalität aus Sachsen-Anhalt" vorweisen bzw. beinhalten. Dazu hier auch ein Bsp. bzw. eine verwendbare Vorlage.