Ernährungswirtschaft

Umsatzentwicklung

Die Hersteller von Nahrungs- und Futtermitteln (ohne Getränkeherstellung) mit mindestens 20 Beschäftigten haben ihren Gesamtumsatz in den vergangenen drei Jahren stetig erhöht:

  • 2015: 166 Unternehmen mit insgesamt 20.882 Beschäftigten erzielten einen Jahresumsatz von zusammen 6,512 Milliarden Euro.
  • 2016: 166 Beschäftigte mit 20.419 Beschäftigten erzielten einen Jahresumsatz von zusammen 6,709 Milliarden Eur.o
  • 2017: 169 Unternehmen mit 20.659 Beschäftigten erzielten einen Jahresumsatz von zusammen 7,085 Milliarden Euro.
    Zählt man die die 11 Getränkehersteller dazu, sind es 7,879 Milliarden Euro.
    Der Anteil des Exports am Gesamtumsatz liegt bei 18,5 Prozent.
    Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Halle 2018

Angebote der AMG für die Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalts im Marketingbereich :

  • Vorbereitung und Planung von Funkkampagnen in Zusammenarbeit mit den Radiostationen
  • Vermittlung von Anzeigenschaltungen in Printmedien
  • Organisation und Koordination gemeinschaftlicher Veranstaltungen und Messen
  • Organisation von Empfängen, Business to Business-Events
  • Vermittlung von Promotionspersonal für Aktionen am POS, für Messen und Veranstaltungen
  • Koordination von Präsentationen auf Auslandsmessen und von Verkostungen im Ausland

Vertriebsaktivitäten:

  • Gemeinschaftsauftritte der sachsen-anhaltischen Ernährungswirtschaft bei Handelsbörsen
  • Länderwochen im Lebensmittelhandel
  • Koordination gemeinschaftlicher Verkostungsaktionen im Lebensmittelhandel

Der Marketingpool Ernährungswirtschaft, dem bereits viele Markenartikler aus Sachsen-Anhalt angehören, bringt seine Ideen, Anregungen und Vorstellungen aktiv in die Arbeit der AMG ein und bildet so die Basis für die Projekte der AMG. Die Beteiligung an den Projekten steht allen interessierten ernährungswirtschaftlichen Firmen aus Sachsen-Anhalt offen.